Ein vielfältiger Einzelhandel gehört ebenso zu einer lebendigen und attraktiven Innenstadt wie Dienstleistungsbetriebe, Volkshochschule, Kino oder Inselbad.

Die Innenstadt muss entweder gut mit dem Auto erreichbar sein oder über einen kostenfreien ÖPNV. Die Höhe der Parkgebühren ist nach wie vor ein wichtiges Element für viele Bürgerinnen und Bürger. Wir wollen, dass die Parkgebühren in den Tiefgaragen stabil bleiben und ein kostenfreies Kurzparken in der Innenstadt möglich ist. Gäste, die die Landsberger Altstadt besuchen wollen, sollen sich willkommen fühlen. Ein massiver Wettbewerbsnachteil entsteht durch die Konkurrenz auf der grünen Wiese, die kostenlose Parkflächen anbieten kann.

Wir haben daher nur eine maßvolle Erweiterung der Lechgarage befürwortet (ein zusätzliches Tiefgaragengeschoss statt zwei), weil wir befürchten, dass die Kosten nur getragen werden können, wenn oberirdische Parkplätze in der Innenstadt wegfallen und die Parkgebühren nach der Fertigstellung massiv erhöht werden.

Uns ist es wichtig, bei der Parkplatzsuche neue digitale Möglichkeiten zu nutzen und diese leichter und intelligenter zu gestalten (z.B. durch moderne Anzeigen und Bezahlfunktionen per App). Das ist ein Komfort, der auch unsere Tiefgaragen attraktiv macht.

Der Parkdruck nimmt in einigen Gebieten enorm zu; zum Beispiel Am Ziegelanger und in der Schwaighofsiedlung. Hier brauchen wir Platz für Anwohner und kostenfreie Anwohnerparkausweise.