Kandidat Stadtrat Wahl 2020

beruflich: Platanenstraße 1
privat: Untere Ringstraße 4
Ortsteil Erpfting
86899 Landsberg am Lech
Tel. 08191 / 97 35 35 9
siebel@ubv-landsberg.de

 

 

 

 

Intelligenz oder Ausbeutung!?“ (Jochen Siebel)

Vita:

1978 Abitur am DZG in Landsberg am Lech
1979-81 Studium Jura in Konstanz, Augsburg, abgebrochen
1981-87 Studium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Augsburg
1987-96 Fa.Veit LL
1996-2008 Fa.Hilti, Kaufering
seit 2008 selbständig als Unternehmensberater
seit 2019 Schwerpunkt Gemeinwohl-Ökonomie

Ich setze mich für eine bessere Wirtschaft ein:

Artenschützend, effektiv, effizient, emotional, engagiert, enkeltauglich, erfolgreich, fair, freudig, fundiert, gerecht, gestaltend, humorvoll, innovativ, intelligent, kooperierend, kraftvoll, lebenswert, lustvoll, nachhaltig, neugierig, respektvoll, ressourcensparend, sinnstiftend, sorgend, sozial, umweltbewusst, umweltschützend, unternehmerisch, verantwortlich, vital, vorbildlich, weltbewusst, würdig, zukunftsorientiert, zuversichtlich.

Acht von zehn Bundesbürgern wünschen sich angesichts der europaweiten Krise eine neue Wirtschaftsordnung. Dies ergab schon 2012 eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes TNS Emnid, die im Auftrag der Bertelsmann Stiftung durchgeführt wurde.

Ich arbeite daran und dafür, dass wir ein Wirtschaftssystem haben, das Erwartungen der Menschen an „sozialen Ausgleich in der Gesellschaft“, „Schutz der Umwelt“ und „sorgfältigen Umgang mit den Ressourcen“ erfüllt, so wie es auch in unserer Verfassung (Bayerische Verfassung Artikel 151) steht:

(1) Die gesamte wirtschaftliche Tätigkeit dient dem Gemeinwohl, insbesondere der Gewährleistung eines menschenwürdigen Daseins für alle und der allmähliche Erhöhung der Lebenshaltung aller Volksschichten.

(2) 1Innerhalb dieser Zwecke gilt Vertragsfreiheit nach Maßgabe der Gesetze. 2Die Freiheit der Entwicklung persönlicher Entschlusskraft und die Freiheit der selbständigen Betätigung des einzelnen in der Wirtschaft wird grundsätzlich anerkannt. 3Die wirtschaftliche Freiheit des einzelnen findet ihre Grenze in der Rücksicht auf den Nächsten und auf die sittlichen Forderungen des Gemeinwohls. 4Gemeinschädliche und unsittliche Rechtsgeschäfte, insbesondere alle wirtschaftlichen Ausbeutungsverträge sind rechtswidrig und nichtig.

Mit dem Werkzeug der Gemeinwohl-Ökonomie https://www.ecogood.org/de/idee-vision/ führe ich Unternehmen in und durch die Transformation. Dabei sind wir schon mitten drin: Unternehmen leisten aus eigener Kraft, was machbar ist und sind damit Wegbereiter einer Zukunft, die die Bedürfnisse der Menschen in ihr Zentrum stellt.

Geht doch.

Herzliche Grüße
Jochen Siebel

 

P.S. Wer sich für meine Hobbies und mein Privatleben interessiert:
Ich bin seit zwanzig Jahren im Männerchor in Erpfting aktiv, spiele Gitarre und singe auch gerne dazu (vorzugsweise Neil Young, Donavan, Bob Dylan o.ä.), habe mich intensiv im Arbeitskreis Erpfting und in Projekt Landsberg 2035 in politischen Dialog eingebracht, schätze gutes Essen und fahre mit dem Rad, wenn es möglich ist (über 5.000 km im Jahr). Ich bin zufriedener Vater von zwei erwachsenen Töchtern und seit über dreißig Jahren meistens sehr glücklich verheiratet.
Und ich bin ein Fan von Doris Baumgartl: Wer bis hierhin gelesen hat, möge sie bitte wählen, sie ist aus meiner Sicht die Bestbesetzung als Oberbürgermeisterin für Landsberg am Lech, fachlich und persönlich.