Beibehaltung/ Weiterentwicklung des Bebauungsplanes West III

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Neuner, den folgenden Antrag hatten wir bereits mündlich in der Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses vom 28.09.2016 gestellt.

Wir beantragen den einfachen B-Plan West III A/B vom 16.12.2013 weiterzuentwickeln.

Insbesondere sind Festlegungen hinsichtlich Baulinien, Baugrenzen, Abstandsflächen sowie zur maximal zulässigen GFZ zu treffen.

Begründung:

Die B-Pläne West III B vereinfachte Änderung, West III B 2. Änderung und West III B 4. Änderung sollen langfristig aufgehoben werden. Eine Beurteilung des Gebiets nur nach § 34 BauGB ist nicht zielführend, da wegen der bereits vorhandenen Umgebungsbebauung mit z.T vier Vollgeschossen hier eine Veränderung des Charakters des Wohngebiets eintreten würde.

Trotzdem soll Nachverdichtung möglich sein, wenn und soweit die berechtigten Interessen der Nachbarn gewahrt bleiben. Ein einfacher B-Plan kann hierzu den Rahmen geben und einen fairen Interessenausgleich schaffen.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Jell, Fraktionsvorsitzender

Hinweis: Der Antrag wurde in der Stadtratssitzung vom 16.11.2016 behandelt. Eine Entscheidung über den Antrag wurde zurückgestellt um eine Fortbildung zu den Regelungen des § 34 BauGB abzuwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.