Bayertor Christbaumkugeln

Christbaumkugeln mit dem Wahrzeichen von Landsberg

 

Eine Initiative der UBV zur Renovierung des Bayertors

Das Bayertor ist die größte und schönste Toranlage im spätgotischen Stil in Süddeutschland. So steht es im Stadtführer. Nur leider entspricht das seit Jahren nicht mehr der Realität.

Heute leidet das Wahrzeichen Landsbergs, das einstmals die Auszeichnung „Europa nostra“ für denkmalgeschützte Bauten erhielt, unter Bau-, Farb- und Feuchtigkeitsschäden aller Art und bedarf dringend einer Sanierung.  Vor kurzem war sogar der Bayerische Wissenschaftsminister vor Ort in Landsberg  um sich ein Bild zu machen.

Im Wahlprogramm der UBV ist die schnellstmögliche Renovierung des Bayertors fester Bestandteil.

Auch wenn dabei klar ist,  dass ungeachtet aller Zuschüsse des Landes oder des Bundes, ein Teil der Kosten über Spenden der Bürger aufgebracht werden muss.

Seit Jahren wird über eine notwendige Sanierung geredet. Irgendwer muss einfach mal den ersten konkreten Schritt machen. Geredet haben wir genug, jetzt müssen wir auch handeln.“ sagt Christoph Jell. „Das Bayertor ist der Eingang zu Landsberg, einer der erste Eindrücke den Besucher wahrnehmen. Viele wundern sich über den schlechten Zustand. Die Konkurrenz schläft nicht. Wir müssen Landsberg attraktiv erhalten“ ergänzt Doris Baumgartl.

Als ersten Schritt haben Christoph Jell und Doris Baumgartl im Auftrag der UBV 1000 Christbaumkugeln, verziert mit einer wunderschönen Grafik des Bayertors, herstellen lassen und werden diese in der Vorweihnachtszeit zugunsten der Renovierung des Bayertors verkaufen. Der gesamte Erlös geht dann zweckgebunden an die Stadt.

Die Gestaltung der Kugeln stammt  von der Landsberger Grafikerin Monika Niedermair, die der UBV die Nutzungsrechte an ihrem Bayertormotiv für den guten Zweck überlassen hat.

Wichtig ist einfach, dass jeder etwas dazu beiträgt und Stück um Stück dann das notwendige Geld zusammen kommt. Das Bayertor hat es verdient wieder in seinem ursprünglichen Glanz erstrahlen zu können und durch seine einzigartige Schönheit Bürger und Besucher zu begeistern.

 

Bayertor-ChristbaumkugelnDie Aktion war ein voller Erfolg:

“Die Resonanz hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen. Schon nach kurzem war die erste Lieferung vergriffen. Bereits Mitte Dezember gab es nur noch Restbestände. Am beliebtesten waren natürlich die roten Kugeln. Die blauen Kugeln wiederum gefielen vor allem Männern.  Viele Landsberger gaben auch spontan mehr als die 3.- Euro Verkaufspreis, weil ihnen die Renovierung des Bayertors wichtig ist. 

Es freut uns, dass wir mit unserer Idee Bürger begeistern konnten, sich für die Sanierung des Bayertors einzusetzen. Wir brauchen das Geld für die Renovierung. Wir werden die Aktion nächstes Jahr sicher wiederholen“, so Baumgartl und Jell. „Wir hoffen dann wieder eine Landsberger Künstlerin oder einen Künstler für die Gestaltung gewinnen zu können“. Wir wünschen uns, dass sich daraus eine schöne Tradition entwickelt und die Kugeln zu Sammlerstücken werden.

Am 9.1. 2014 übergaben Doris Baumgartl und Christoph Jell einen Scheck in Höhe von 3248.- € an OB Neuner.
Scheckübergabe